Sicher fliegen im Winter!

Globe Flight
2020-01-22 15:21:00 / Drohnen
Sicher fliegen im Winter! -

Winterlandschaft hat für viele Piloten ihren ganz besonderen Reiz und Luftaufnahmen können besonders stimmungsvoll wirken - sollten auch Sie Ihre Drohne gerne in der kalten Jahreszeit fliegen, haben wir hier ein paar wichtige Hinweise!

Achten Sie besonders auf Ihre Flugplanung und zusätzliche Reserven!

Bei Kälte liefern die Flugakkus deutlich weniger Leistung und die Flugzeit verringert sich drastisch. Planen Sie Ihren Flug also sorgfältig und vermeiden Sie insbesondere bei fortgeschrittener Entladung Situationen, in denen erhöhte Leistung gefordert wird. Die Spannungskurve der Akkus fällt bei Kälte deutlich schneller ab und eine Notsituation oder starker Gegenwind kann leicht zum Verhängnis werden. Reizen Sie die voreingestellten Akkuwarnschwellen nicht unnötig aus, sondern wechseln Sie Akkus lieber vorzeitig.

Transportieren Sie Ihre Akkus in warmer Umgebung oder heizen Sie sie vor

Lassen Sie Ihre Akkus vor dem Flug keinesfalls längere Zeit z.B. im Auto liegen! Schon der Transport am Körper (z.B. in der Jackentasche) reicht aus, um die Leistungsabgabe deutlich zu verbessern. Profis verwenden spezielle LiPo-Heizkoffer, um die Akkus vor dem Flug auf Betriebstemperatur zu bringen.

Besitzer eines DJI Inspire 2, Mavic 2 Enterprise oder einer Drohne aus der Matrice 200 Serie können die integrierte Selbstheizfunktion ihrer Akkus nutzen (TB50, TB55 und Mavic 2 Enterprise Akkus). Diese wird entweder automatisch nach Einsetzen in die Drohne gestartet (Aufwärmzeit abwarten), kann aber auch bereits vor dem Flug manuell direkt am Akku aktiviert werden. Hierfür muss nur die Einschalttaste für 4 Sekunden gedrückt werden, zum wieder deaktivieren reichen 2 Sekunden. 

 Flüge bei Nebel und kalter, feuchter Luft 

Fliegen Sie unter solchen Bedingungen bitte mit besonderer Vorsicht! Aufgrund der eingeschränkten Sichtbedingungen kann leicht die Orientierung verloren gehen. Vereisende Propeller stellen eine ernstzunehmende Gefahr dar und können zu starken Leistungseinbußen bis hin zum Absturz führen. Außerdem können die Zusatzsensoren für Antikollision beschlagen und nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren.

 Halten Sie Ihre Hände warm

Mit guten Handschuhen bleibt das Steuergefühl an den Sticks erhalten und der Winterflug wird nicht zur Qual. Wir empfehlen Fotohandschuhe mit Touch-Fläche und abnehmbaren Fingerkuppen wie die von PGYTECH. Zusätzlich wirken handelsübliche Handwärmer wahre Wunder!


aktuelle Neuigkeiten